Ein Kind liegt betroffen im Bett wegen Bettnässen
© Denys – stock.adobe.com

Bettnässen

Mehrere Ursachen diskutiert. Zum einen unterliegt die Blase und deren Funktion dem autonomen Nervensystem (wie so vieles andere auch). Wenn man nachts unkontrolliert Wasser lässt fehlt diese autonome Kontrolle. Ein einfacher Scan des autonomen Nervensystems und eine adäquate Untersuchung der Wirbelsäule (v.a. LWS und Becken) wird die Ursache zeigen (Unfall in der Vorgeschichte: Sturz auf Becken oder Rücken?). Wenn diese behandelt ist, sollte das Bettnässen aufhören. Zudem ggf. Nahrungsmittelallergien testen. Häufig assoziiert mit Alpträumen. Vor dem Schlafen keinen Zucker und Ersetzen der essentiellen Nährstoffe mit Fokus auf Chrom und Vanadium, Calcium und Magnesium. Emotionale Komponente abklären (v.a. bei erneut auftretendem Bettnässen nach trockener Phase).

← zurück zur Auswahl

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

A B C D E F G H I J K L M N O P R S T U V W Z Z