fbpx
Feuer im Magen zeigt symbolisch wie sich Sodbrennen anfühlt
© AGPhotography – stock.adobe.com

Dyspepsie

Reizmagen, Oberbauchschmerzen, Sodbrennen. Im Laufe des Lebens lässt die Magensäureproduktion nach. Dies kann insofern ein Problem sein, dass Nahrungsmittel schlechter verdaut werden. Damit werden unverdaute Nahrungsanteile an den Darm weitergeleitet und können von Bakterien fermentiert werden (v.a. Kohlenhydrate). Das kann zu Luft im Oberbauch führen (aufstossen, Druckgefühl etc). Magensäure ist essentiell für unsere Gesundheit, Mineralien werden in einzelnen Darmabschnitten pH abhängig resorbiert, was nur bei adäquater Magensäureproduktion gut funktioniert. Normalerweise hat unsere Magensäure einen pH-Wert von ca 1,5-2 (kann Holz durchätzen), unserer Magen hat allerdings eine Schleimschicht, die die Oberfläche schützt. Behandlung der Beschwerden: entsprechende Ernährung, langsamer Entsafter empfehlenswert, Behandlung der Hals- und Brustwirbelsäule verbessert Magen-Nervenversorgung. Kein kohlensäure-haltigen Getränke.

← zurück zur Auswahl

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

A B C D E F G H I J K L M N O P R S T U V W Z Z
Cart Overview