fbpx
Herzrhythmusstörungen, dargestellt durch ein EKG das über einem Herzen ist
© freshidea – stock.adobe.com

Herzrhythmusstörungen

Häufig Extrasystolen oder Vorhofflimmern. Ursache können Mängel an Vit. B1, B3, B6, Selen, Magnesium, Kalium, Carnitin, Co-Enzym Q10 und Calcium sein. Dementsprechend kann die Substitution schon helfen. Zum anderen Messung des autonomen Nervensystems empfohlen. Häufig Sympathikusdominanz mit Fehlstellungen entweder an der oberen Hals- und/oder Brustwirbelsäule, da von hier die autonomen Nerven zum Herz führen. Chiropraktische Justierung bringt in der Regel schnelle Verbesserung.

← zurück zur Auswahl

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

A B C D E F G H I J K L M N O P R S T U V W Z Z
Cart Overview