fbpx
Viele Schilder zeigen in Richtung WC. Symbolisch für Inkontinenz
© Евгений Фисенко – stock.adobe.com

Inkontinenz

Ebenfalls mehrere Ursachen möglich: Prostatavergrösserung, Muskeldystrophie, Multiple Sklerose, Krebs, ALS, Querschnittlähmung, aber auch Beckeninstabilitäten und Dysbalancen des autonomen Nervensystems. Beckenmuskeltraining kann selbstständig durchgeführt werden 250-500 Wiederholungen/Tag. Ersetzen der essentiellen Nährstoffe mit Fokus auf essentielle Fettsäuren, Selen, Vitamin E, Chrom. Überprüfung der autonomen Nervenbahnen und entsprechende Behandlung von Wirbelsäule und Becken. Pflanzliche Hilfen: Serenoa serrulata, Ginseng

← zurück zur Auswahl

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

A B C D E F G H I J K L M N O P R S T U V W Z Z
Cart Overview