fbpx
Eine erschöpfte Frau liegt auf einem Gymnastikball. Menopause
© motortion – stock.adobe.com

Menopause

Sistieren der Periode (meist 45-55 Jahre). Die Eierstöcke hören auf, Sexualhormone auszuschütten, die Nebennieren kompensieren mit einer Mehrproduktion. Häufig begleitet von „hot flashes“, Schwitzen, Nervosität, Müdigkeit, Depression, Schlaflosigkeit, vermehrter Harndrang. Pflanzenbasierte Mineralien (60 an der Zahl) bei Beschwerden mit Fokus auf Magnesium und Calcium. Verbesserung der Organnervenversorgung durch Chiropraxis mit Verbesserung der Biomechanik von Wirbeläule und Becken kann ebenfalls helfen.

← zurück zur Auswahl

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

A B C D E F G H I J K L M N O P R S T U V W Z Z
Cart Overview